Forschen zu Wasser in Natur und Technik

Wasser ist allgegenwärtig: Wir putzen uns damit morgens die Zähne, kochen anschließend Kaffee, waschen die Wäsche oder stehen unter der Dusche. Wasser fällt als Regen und Schnee auf uns herab. Wasser ist so selbstverständlich, dass wir uns kaum Gedanken darüber machen. Dabei nutzen und verbrauchen wir jeden Tag viele Liter davon.
In der Fortbildung entdecken und erforschen Sie die Bedeutsamkeit des Wassers für das Leben und für lebende Organismen. Darüber hinaus widmen Sie sich technischen Anwendungen, mit denen sich der Mensch die Eigenschaften von Wasser zunutze macht. Begleitend wird das Thema Inklusion aufgegriffen. Sie lernen Möglichkeiten kennen, den pädagogischen Alltag, auch beim gemeinsamen Entdecken und Forschen, so zu gestalten, dass jedes Kind die Chance bekommt, sich gleichberechtigt zu beteiligen – unabhängig von individuellen Fähigkeiten, ethnischer wie sozialer Herkunft, Geschlecht oder Alter. Sie erfahren, wie Sie die pädagogischen Prinzipien Ko-Konstruktion und Partizipation so einsetzen, dass Sie ein vielfältiges Mitwirken der Kinder erreichen, damit jedes Kind eine positive Haltung zum eigenen Lernen entwickelt.

Das sollten Sie mitbringen:

  • Interesse am Thema „Lernbegleitung“ und am Entdecken und Forschen mit Kindern
  • Kenntnisse des pädagogischen Ansatzes der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ (www.haus-der-kleinen-forscher.de)

Das nehmen Sie mit:

  • Gesteigerte Motivation und Interesse für das gemeinsame Entdecken und Forschen mit Kindern
  • Grundlegendes Fachwissen über Wasser und dessen technische Nutzung durch den Menschen
  • Fachdidaktisches Wissen für eine gute Lernbegleitung
  • Bewusstsein für individuelle Lernerfahrungen

Fragestellungen der Fortbildung:

  • Wie lässt sich das Entdecken und Forschen so gestalten, dass alle Kinder partizipieren können?
  • Was sollte eine gute, inklusiv agierende Lernbegleitung mitbringen und was zeichnet diese aus?

Inhalte der Fortbildung:

  • Praxisideen: Entdecken und Forschen zum Thema „Wasser in Natur und Technik“
  • Technische Nutzung der Eigenschaften des Wassers im Alltag
  • Entdecken und Forschen als Chance für eine inklusive Pädagogik
  • Aufgaben der Lernbegleitung
  • Forschen mit der Methode „Forschungskreis“
TERMINE

Di, 10. Mai 2022 in Grabau bei Bad Oldesloe

Uhrzeit: 9 – 16:30 Uhr
Print Friendly, PDF & Email